Liebe Mitglieder und Freunde der SHG Schifferstadt,

was im Januar 1984 mit einem Treffen in der DRK Altentagesstätte begann hat sich mittlerweilen 25 Jahre bewährt.

So lange gibt es Ihre MS-Selbsthilfegruppe bereits und es ist letztlich auch Ihnen und Ihrer Arbeit zu verdanken, dass der DMSG Landesverband heute als weithin anerkannte Hilfsorganisation wahrgenommen wird.

Hierzu dürfen wir Ihnen ganz herzlich danken und auch gratulieren.

25 jahre sind eine lange Zeitspanne und sie ist für die Betroffenen und Ihren angehörigen ein so langer Labensabschnitt erhöhter Sicherheit und Geborgenheit, der es wert ist, einmal inne zu halten, zurück zu blicken und vielleicht voller Hoffnung Pläne in die Zukunft zu schmieden.

Sie werden in diesen Tagen gewiss auch mit Dankbarkeit an die Männer und Frauen zurück denken, die die Last der Anfangsjahre getragen und Ihre Gruppe durch diese 25 Jahre geführt und begleitet haben.

Mit Frau Carin mattern haben Sie eine sehr engagierte Sprecherin, die sich auch der Unterstützung durch Herrn Siegfried Seufert sicher sein kann, der über 20 jahre die Geschicke der Gruppe entscheidend gelenkt und begleitet hat.

Sie können aber auch guten Gewissens stolz sein, auf die vielen kleinen und großen Erfolge und Fortschritte in dieser zeit, sowie auf den Mut, die Beharrlichkeit und Solidarität Ihrer Mitglieder und treuen Helfer auch in schwierigen Situationen.

An dieser Stelle soll vor allem der Motorradclub Schifferstadt erwähnt werden, der seit Gruppengründung der MS Gruppee zur Seite staht und die patenschaft übernommen hat, die sich immer wieder in gemeinsamen Aktionen ausdrückt.

Dieses besondere Engagement wurde auch im Jahre 2003 von der Gemeinnützigen Hertie Stiftung gewürdigt, die diese Partnerschaft mit ihrem Multiple Sklerosepreis auszeichnete.

Im Namen des DMSG Landesverbandes gratuliere ich Ihnen zu diesem Jubiläum und der geleisteten Arbeit, sie verdient hohe Anerkennung und Wertschätzung. Allen ehren- und hauptamtlichen Helferinnen und Helfern sei an dieser Stelle sehr herzlich “Danke” gesagt, die in den vergangenen Jahren mit hohem persönlichem Engagement und sicherlich viel “Herzblut” diese Selbsthilfegruppen aufgebaut und das vielfältige Angebot stetig ausgebaut haben.

wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und Kraft für Ihre zukünftiges Wirken.

Hubertus von Kluge

Landesvorsitzender